Lange Haare Wiki

alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Shampoo

Der Begriff Shampoo ist der Hindi-Sprache entnommen, wo es ursprünglich eine Kopfmassage beschrieb, bei der Pflanzenöle und -pulver zum Einsatz kamen. Gemeint ist damit heutzutage ein synthetisches Haarwaschmittel, das im 19. Jahrhundert zunächst in Friseursalons verwendet und im 20. Jahrhundert auch für den Hausgebrauch hergestellt wurde.

Shampoo hat eine meist cremige Konsistenz. In Form von Haarseife ist es aber auch in fester Konsistenz erhältlich. Für eine effektive Haarwäsche mit Shampoo müssen die Haare nass sein, außer wenn man sich für eine Haarpflege mit Trockenshampoo entschiedet, bei dem es sich um ein Pulver handelt, das nicht ausgewaschen werden muss. Häufig wird diese Art Shampoo für besonders fettige Haare empfohlen.

Seine reinigende Wirkung erhält das Haarwaschmittel auf Wasserbasis (65-70 %) durch den Zusatz von schmutz- und fettlösenden, waschaktiven Substanzen, sogenannte Tenside (ca. 20 %). Des weiteren kommen häufig Parfüm- und Duftstoffe zum Einsatz, sowie Hilfsstoffe, die die Konsistenz erhalten, andere, die das Haar geschmeidig, und Zusatzstoffe wie Parabene, die das Shampoo haltbar machen.

Am Markt sind unterschiedliche Shampoos erhältlich, die perfekt an die Bedürfnisse jeder Haarstruktur angepasst sind. So hemmen Shampoos für fettende Haare oder fettige Ansätze die Neubildung von Talg, Anti-Schuppen-Shampoos wirken indes der Ursache für Schuppenbildung (z.B. Pilze) entgegen, und Shampoos für trockenes Haar besitzen Feuchtigkeitskomplexe, die die Unterversorgung des Haares mit körpereigenen Lipiden ausgleichen.