7 Regeln für tolle und gesunde Haare

Ganz egal, welche Haartypen Ihr seid, es gibt ein paar grundsätzliche Dinge, die euch bei der täglichen Pflege eurer Haare immer von Vorteil sind. Von der Haarwäsche bis hin zum richtigen Bürsten eurer Haare tut Ihr euch mit diesen 7 Tipps bei der täglichen Haarpflege nicht nur viel leichter, auch eure Haare werden davon profitieren. Ab sofort könnt Ihr also getrost die 20 Extraminuten morgens im Bett voll auskosten, statt darauf zu warten, dass die reichhaltige Keratin-Kur ihre Wirkung tut. Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist diese 7 Regeln für gesunde Haare Zuhause zu befolgen.

Denkt das Thema Haarwäsche neu

Umfragen zufolge ändert rund ein Drittel aller Frauen ihre Haarwäscheroutine vor allem aus Sorge vor Schäden. Wie oft also solltet Ihr eure Haare überhaupt waschen? Experten zufolge ist bei der Haarwäsche der ultimative Tipp: weniger ist mehr.

Zu häufiges Haare waschen kann das Haar schädigen und strapazieren. Vor allem, wenn Ihr eure Haare gebleicht oder coloriert oder sonst irgendwie chemisch behandelt habt (etwa bei Dauerwellen). Auch wenn Ihr von Natur aus sehr trockenes und sprödes Haar habt, verschlimmern zu viele Haarwäschen das Problem noch.

Die tägliche Haarwäsche entzieht eurem Haar nämlich natürliche Öle und Proteine, die es aber benötigt, damit Haar und Kopfhaut gesund und geschützt bleiben. Wer also irgendwie kann, sollte seine Haare nicht häufiger als 3 mal pro Woche waschen.

Das ist natürlich ein wenig von der Haarstruktur bzw. vom Haartyp abhängig.

  • Je lockiger eure Haare sind, desto längere Pausen könnt Ihr zwischen den einzelnen Haarwäschen einlegen. Dickes, sprödes, lockiges Haar wascht Ihr dann am besten mit einem speziellen, im Idealfall sulfatfreien Feuchtigkeitsshampoo.
  • Je feiner und glatter eure Haare sind, desto schneller transportiert es Talg und Fette ab, wodurch es früher fettig wird. Wenn Ihr super glattes Haar habt, wird es wahrscheinlich schwer, es länger als 2 Tage hintereinander nicht zu waschen. Greift in dem Fall zu einem Sensitiv-Shampoo.
  • Wenn Ihr eure Haare regelmäßig färbt, hilft der Verzicht auf eine tägliche Haarwäsche dabei, die Farbe möglichst lange zu erhalten. Die erste Wäsche nach dem Färben solltet Ihr darum frühestens 72 Stunden später vornehmen. Es kann bis zu 3 Tage dauern, bis die Schuppenschicht sich vollständig geschlossen hat und die Farbpartikel richtig einschließt. Wenn Ihr eure colorierten Haare dann endlich waschen "dürft", tut dies am besten mit einem Shampoo, das frei von Sulfaten und Silikonen ist.
  • Wenn Ihr Naturkrausen und sehr kleine Ringellocken habt, leidet ihr höchstwahrscheinlich unter sehr trockenem Haar. Seine einzigartige Textur macht krauses Haar leider sehr anfällig. Das (mitunter schwierige) Bürsten verschlimmert die Situation zusätzlich. Ein reichhaltiges, re-hydrierendes Shampoo kann eurem Haar das zurückgeben, was ihm fehlt.

Übrigens: Wer zu fettigen Haaren tendiert, kann hin und wieder getrost auf Trockenshampoos zurückgreifen, um die Phasen zwischen den Wäschen zu überbrücken. Trockenshampoo saugt das überschüssige Fett auf, aber es kann bei zu exzessivem Gebrauch auch unschöne Rückstände an Haar und Kopfhaut hinterlassen oder sogar die Follikel verstopfen und damit das Haarwachstum beeinträchtigen. Alternativ könntet Ihr eure Haare zwischendurch auch zu Braids flechten, zu einem lockeren, fransigen Bun binden, um die Tage zwischen den Haarwäschen zu überstehen.

Praktiziert Safer Haircare - immer!

Eure Haare können von UV-Strahlen und hitzebetriebenen Stylinggeräten gleichermaßen Schaden nehmen. Ob Glätteisen, Lockenstab oder Haartrockner: Es ist wichtig, euer Haar so gut wie nur irgend möglich zu schützen, wenn es mit Hitze in Kontakt kommt. Mit einem Hitzeschutzspray seid Ihr jedenfalls immer gut beraten. Gute Hitzeschutzsprays dringen dabei ins Haaresinnere ein und schirmen euer Haar sozusagen von innen nach außen gegen Schäden durch Haarglätter und pigmentzerstörenden Strahlen ab. Und beim Trocknen achtet darauf, den Haartrockner nicht allzu nah an eure Haare heranzuführen, um Spliss vorzubeugen. Weitere Tipps zum schonenden Trocknen eurer Haare findet Ihr in unserem ausführlichen Guide.

Lernt die Spielregeln für einen gekonnten Blow-out

Einmal richtig in Form geföhnt, sollte ein gutes Styling eigentlich mehrere Tage halten - was natürlich ebenfalls vom Haartyp abhängt. Es gibt diverse Pflege- und Stylingprodukte, die die Lebensdauer eurer Frisur erhöht. Fürs Styling muss nicht zwangsläufig ein Hitze produzierendes Gerät eingesetzt werden. Ein scharfer Blow-out am Montag kann auch am Dienstag noch super aussehen und am Mittwoch zu einem schnellen Pferdeschwanz gebunden werden - so bleibt euer Style euch drei Tage erhalten und Ihr beugt Schäden durch zu häufiges Waschen und zu viel Hitze gleichermaßen vor.

Der perfekte DIY-Blow-out ist gar nicht so schwer Zuhause zu realisieren - Voraussetzung ist natürlich ein bisschen Übung und wertige Stylinggeräte. Dann wird es noch leichter:

Beugt euch zunächst vorn über und schüttelt eure Haare kräftig hin und her, während Ihr sie kopfüber trocknet. Je mehr Ihr euren Kopf bewegt, desto mehr Volumen bekommen eure Haare. Wenn eure Haare etwa zu 80% trocken sind, kommt Ihr zurück in den aufrechten Stand und nehmt euch einzelne Strähnen vor. Föhnt sie glatt und achtet besonders auf die Spitzen. Hier kommt nun eure Rundbürste zum Einsatz. Setzt das Gebläse eures Haartrockners senkrecht mit dem Verlauf eurer Haare an, nicht im rechten Winkel oder seitlich und bewegt euch ganz gemächlich in Richtung Spitzen. Das glättet nicht nur die Haare bis in die Spitzen, sondern hemmt auch Frizz und statische Aufladung.

Legt Wert auf Qualität eurer Produkte und Geräte

Im Grunde genommen gilt für eure Haare das gleiche wie für eure Haut: was ihr dort auftragt, hat eine Wirkung. Wenn Ihr in gute Qualitätsprodukte und hochwertige Geräte investiert, wird euer Haar besser, gesünder und kräftiger aussehen. Es scheint logisch, aber dennoch behandeln viele Leute ihren Lieblingspulli besser und pfleglicher, als ihre eigenen Haare.

Die absolute Basisausstattung zur Haarpflege sollte mindestens eine Rundbürste für einen schicken Blow-out und ein Stielkamm sein, um Haare gezielt zu unterteilen und strukturieren. Es lohnt sich, in gute Bürsten zu investieren. Die kosten vielleicht etwas mehr, als andere, bei anständiger Pflege halten sie dafür aber auch eine kleine Ewigkeit. Das bedeutet: Säubert eure Haarbürsten regelmäßig, denn ausgekämmte Haare, Fett und Stylingproduktrückstände werden irgendwann eine unhygienische Schmodderschicht bilden. Ein Mal im Monat darf eure teure Qualitätsbürste darum gern in ein Bad aus Natron und warmem Wasser tiefengereinigt werden.

Wie ein Conditioner eure Haare gesund aussehen lässt

Ein guter Conditioner ist nicht minder wichtig, wenn es um die richtige Haarpflege egal welchen Haartypes geht. Vor allem aber dickes, lockiges Haar verlangt nach der aufmerksamen Wahl einer reichhaltigen Pflegespülung. Locken und generell Haare mit starker Textur brauchen einen Tiefenconditioner. Der übliche 2-Minuten-Balsam reicht bei Haaren dieser Struktur meistens nicht aus.

Greift mit besonders pflegebedürftigen Haaren lieber zu einem speziellen Conditioner, der eure Haare mit Feuchtigkeit und Proteinen versorgt. Wenn Ihr könnt, entschiedet euch für einen Leave-in-Conditioner. Andernfalls lasst den Balsam möglichst lange einwirken, etwa, indem Ihr zuerst die Haare wascht, dann den Conditioner auftragt und ihn für die restliche Zeit unter der Dusche im Haar lasst. Noch besser könnt Ihr von den Wirkkräften einer reichhaltigen Pflegespülung profitieren, wenn Ihr ihn unter einer Plastikhaube einwirken lasst, wo seine Inhaltsstoffe durch die sich aufbauende Wärme besser ins Haaresinnere eindringen können.

Um sicher zu stellen, dass eure Haare den Conditioner wirklich gut aufnehmen und die Nährstoffe absorbiert, solltet Ihr die Haare nach dem Waschen mit einem Handtuch trocknen. Überschüssiges Wasser im Haar wird zu viel des Balsams ablaufen lassen und überdies verhindern, dass er den Haarschaft durchdringen und das Haar mit Feuchtigkeit versorgen kann. Wenn Ihr’s eilig habt, wringt eure Haare zumindest aus.

Conditioner sollte nur auf die Längen und Spitzen eurer Haare aufgetragen werden - an den Wurzeln und der Kopfhaut verursacht er gegebenenfalls nur einen fettigen Ansatz. In der Folge wäscht man das Haar wieder häufiger, was es weiter austrocknen lässt.

Es ist außerdem auch eine gute Idee, etwas vorausschauend zu denken: Wenn Ihr zum Beispiel ins Fitnessstudio oder Joggen geht, wird der Schweiß eure Haare feucht werden lassen, wodurch sie austrocknen könnten. Vor allem im Sommer kann es darum nicht schaden, vor der Fitnesseinheit ein bisschen Conditioner in die Längen und Spitzen einzumassieren und ihn nach dem Workout auszuwaschen.

Richtiges Bürsten ist das A und O der Haarpflege

Niemand will wohl eine verfilzte Matte statt einer prächtigen Mähne. Darum ist eine Bürste das Mindeste, das wohl jeder für die Haarpflege Zuhause hat. Aber Vorsicht! Wer komplett unbedarft und sorglos mit der Bürste durch die Haare wütet, richtet im Zweifelsfall mehr Schaden an, als dass er Haarpflege betreibt. Zu aggressives Bürsten kann unter anderem zu Spliss führen.

Eine vollständige Haarpflegeroutine sollte zweimaliges Bürsten beinhalten - ein Mal morgens und ein Mal abends vor dem Zubettgehen. Jeweils eine Minute ist das Optimum, um eure Haare glänzend, gesund und frei von Knoten zu halten. Aber nicht nur die Häufigkeit und Dauer sind essentiell. Auch die richtige Technik will gelernt sein.

Am Haaransatz beginnen, kann dem Haar schaden. Vor allem bei langen Haaren sollte man an den Spitzen beginnen und sich Stück für Stück nach oben arbeiten. Auch die Utensilien sollten korrekt gewählt sein: für das möglichst schonende Entwirren nasser Haare solltet Ihr andere Bürsten verwenden, als wenn eure Haare trocken sind, um möglichst zu vermeiden, dass eure Haare brechen oder sich elektrostatisch aufladen. Denn in nassem Zustand sind eure Haare schwächer und anfälliger für Schäden.

Nasse Haare solltet Ihr nur mit einem grobzackigen Kamm entwirren. Die sind darauf ausgelegt, einfacher durch nasses Haar hindurchzugleiten, als Bürsten - speziell dann, wenn Ihr sprödes, gewelltes oder lockiges Haar habt. Grobe Kämme aus vulkanisiertem Gummi sind ideal, um nicht an den Haaren zu reißen und die Schuppenschicht geschmeidig zu halten.

Stockt euer Haarpflege-Arsenal auf

Wenn Ihr dünnes, feines Haar habt, müsst Ihr bei der Wahl eurer Mittel Vorsicht walten lassen. Vermeidet alle Pflegeprodukte die reichhaltige Öle wie Argan, Kokos oder Olive beinhalten. Die sind zwar hervorragende Feuchtigkeitsspender, können aber für feine Haare schnell zu schwer werden. Wenn Ihr zu viel des Guten erwischt, macht das extra Gewicht eure Haare platt und schlaff. Aloe Vera ist eine tolle Alternative, der Wirkstoff ist um ein Vielfaches leichter und versorgt euer feines Haare mit ausreichend Nährstoffen, ohne dass es fettig aussieht oder sich fettig anfühlt.

Sind eure Haare dicker, benötigen sie mehr Feuchtigkeit, als dünnes Haar, schlicht, weil sie einen größeren Durchmesser haben. Hier lohnt es sich, wenn Ihr in Produkte investiert, die den Feuchtigkeitshaushalt ausgleichen, um den Bedürfnissen eurer trockeneren Spitzen und eures gut versorgten Haaransatzes gleichermaßen gerecht zu werden. Wenn eure Haare zu Frizz tendieren, greift zu leichten Produkten für mehr Geschmeidigkeit, die eure Mähne zähmen, ohne ihr Kraft und Volumen zu rauben. Gewellte Haare und Locken vertragen aber durchaus eine reichhaltigere Pflegecreme oder ein kräftigenderes Serum.

Die einzigartige Struktur von stark krausem Haar macht es von allen Haarstrukturen am anfälligsten für Schäden. Naturkrausen stellen an die Pflege, das Styling und Entwirren ganz besondere Ansprüche. Entsprechend braucht Ihr extra Produkte für diese Haare. Locken, vor allem die eng geringelten, verheddern sich leicht und beim Bürsten brechen diese Haare schnell, weshalb man dabei besonders vorsichtig sein muss. Bürsten mit engen Borsten sind für krauses Haar fatal - ein geeigneter Kamm mit weiten Zinken ist das Mindeste, was Ihr euren Naturkrausen Gutes tun könnt.

Besitzt Ihr indes sprödes oder lockiges Haar, sind eure langen Haare wahrscheinlich oft trocken. Bei Locken haben es Talg und natürliche Fette schwerer, den Haarschaft entlang zu wandern. Das wäre aber nötig, um das ganze Haar von der Wurzel bis zur Spitze auf natürliche Art und Weise zu versorgen. Jojobaöl und Sheabutter sind hier perfekt, weil sie der Struktur unserer natürlich produzierten Talgfette ähneln. Diese Art von Haaren kann auch beim Styling Schwierigkeiten bereiten, vor allem, wenn es zu oft gewaschen und in Folge dessen krisselig wird. Vermeidet aber möglichst silikonhaltige Pflegeprodukte; die tendieren dazu, eurem Haar die Farbkraft zu erziehen und im Zweifel sogar noch mehr Frizz zu verursachen. Spezielle Treatments vor der eigentlichen Haarwäsche können bei sprödem Haar bisweilen Wunder wirken und ihm Glanz und Feuchtigkeit verleihen.

Zu guter Letzt solltet Ihr beschädigtes Haar - etwa durch Aufhellung oder starke UV-Strahlung, Chlor vom Pool- und Salz vom Meerwasser verursacht - nach Möglichkeit nicht mit sulfat- und silikonhaltigen Shampoos waschen. Derlei Inhaltsstoffe entziehen euren Haaren zusätzlich Pigmente und können synthetische Rückstände hinterlassen, die selbst frische Colorationen stumpf und glanzlos aussehen lassen.

Bestseller: Haarpflege

(Amazon Partnerprogramm-Links *)
AngebotBestseller Nr. 1
L'Oréal Paris Elvital Haarkur gegen Haarausfall durch Haarbruch, Ohne Parabene oder Silikone, Für kraftloses Haar, Mit Biotin, Provitamin B5 und Arginin, Full Resist Multi Power Kur, 1 x 680 ml
  • Pflegende Kur gegen Haarverlust bedingt durch Haarbruch, Verwendbar als Rinse-out oder Leave-in Haarkur, Mehr Schutz für feines, kraftloses Haar
  • Ergebnis: Kraftvolleres Haar, Reduzierter Haarbruch beim Bürsten und dadurch bedingter Haarausfall, Bessere Kämmbarkeit
  • Anwendung: Auftragen der Haarpflege auf trockenem oder feuchtem Haar und Kopfhaut, Nach Belieben ausspülen oder einwirken lassen, Täglich verwendbar
  • Pflegeformel für mehr Widerstandskraft bestehend aus Biotin, verschönerndem Provitamin B5 und stärkendem Arginin, Ohne Parabene, Silikonfrei
  • Lieferumfang: 1x L'Oréal Paris Elvital Full Resist Multi Power Kur, Inhalt: 680 ml
AngebotBestseller Nr. 2
L'Oréal Paris Elvital Anti Spliss Haarmaske für langes, geschädigtes Haar, Intensive Haarkur zum Ausspülen, Mit pflanzlichen Vitaminen und Rizinus-Öl, Dream Length Super Aufbau Maske, 1 x 300 ml
  • Feuchtigkeitsspendende Intensivkur für langes, geschädigtes Haar zum Schutz vor Spliss und Haarbruch, Für kräftigeres Haar bis in die Spitzen
  • Ergebnis: Regenerierte Haarlängen und Spitzen, Entwirrtes und gestärktes Haar, Sofortiger Extra-Glanz, Vorbeugung von Spliss und Haarbruch
  • Anwendung: Als Rinse Out Kur im nassen Haar verteilen, Ausspülen nach 2-3 min Einwirkzeit, Zur Bändigung einzelner Härchen oder extra Glanz auf trockene Haarpartien auftragen
  • Pflegende Formel mit pflanzlichen Proteinen, Vitaminen und Rizinus Öl, Ideale Ergänzung zum Elvital Dream Length Shampoo und Conditioner
  • Lieferumfang: 1x L'Oréal Paris Elvital Dream Length Super Aufbau Maske für die Haare, Inhalt: 300 ml
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Collonil Special Wax Polish 200 ml Schuhspray farblos, 200 ml
  • Ballschleuder
  • Farblich unsortiert
  • Länge ca.50cm
Bestseller Nr. 5
PRIMAVERA Pflegeöl Arganöl bio 30 ml - Aromaöl, Naturkosmetik, Anti-Aging - trockene Haut - vegan
  • Mit der Kraft des marokkanischen Arganbaums, ist das Öl ein Klassiker in der Aromatherapie und kann bei Haut-, Nagel- und Haarproblemen rasch helfen. Weiters wird die Zellerneuerung angeregt und freie Radikale abgefangen.
  • Das an Vitamin E reiche Argaöl kann pur oder als Basis zum Mix mit ätherischen Ölen von PRIMAVERA verwendet werden. Langanhaltende Feuchtigkeit und die traditionelle Verwendung als Anti-Aging Öl sprechen für die Verwendung dieses Pflegeöls.
  • BIO-NATUR: PRIMAVERA setzt bei seinen Rezepturen auf naturreine und biologische Inhaltsstoffe. Für die Herstellung werden Lebensmittel-Emulgatoren und ausschließlich natürliche Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen verwendet. Natur Pur.
  • HÖCHSTE QUALITÄT: Die hohen Qualitätsansprüche von PRIMAVERA stehen in jedem Produktionsschritt an erster Stelle. Dies beginnt bei der Reinheit aller Inhaltsstoffe, welche mit großer Sorgfalt direkt ausgewählt und verarbeitet werden.
  • GROSSE PRODUKTVIELFALT: PRIMAVERA bietet eine große Auswahl an ätherischen Ölen, Naturkosmetik, Duftlampen, Raumdüften und vieles mehr um auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.
AngebotBestseller Nr. 6
Botanicals Reichhaltige Kur, ohne Silikon für trockenes Haar, mit Argan und Saflorblüte, pflegt das Haar intensiv, 1er Pack (1 x 200 ml)
  • Das Haar-Spa mit auserwählter botanischer Pflege: Die verwöhnende Pflegeformel mit nährendem Argan- und Saflorblüten-Öl verleiht trockenem Haar sichtbar mehr Geschmeidigkeit und Glanz
  • Die Maske versorgt das Haar mit Nährstoffen, macht es fühlbar weicher und umhüllt es dabei mit einem frischen und beruhigenden Aroma
  • Die natürliche Pflegetherapie für trockenes, strapaziertes Haar - vegan, ohne Silikone, ohne Parabene, ohne Sulfate und künstliche Farbstoffe, tierversuchsfrei
  • Natürlich nachhaltig: Unsere Inhaltsstoffe sind zu 98 Prozent natürlichen Ursprungs sowie mindestens 94 Prozent biologisch abbaubar
  • Ergänzen Sie Ihre natürliche Haarpflege-Routine für weiches und geschmeidiges Haar mit den passenden Produkten aus der Botanicals Argan und Saflorblüten-Reihe: Nähr-Shampoo, Nähr-Spülung und Creme-Serum
Bestseller Nr. 7
G R N shades of nature [GRÜN] Biokosmetik 3in1 Body Wash Energetisierend - Bio-Hanf & Bio-Hopfen - für anspruchsvolle Haut - Pflege und Reinigung für Körper, Gesicht und (Bart-) Haare - vegan - 200 ml
  • BESCHREIBUNG: Energetisierendes 3in1 Body Wash für Körper, (Bart-)Haar und Gesicht mit Bio-Hanfsamenöl und einem Bio-Hopfenblütenauszug. Bio-Saatgerstenwasser und erfrischende Auszüge aus Bio-Apfel und den Blüten der Bio-Ringelblume beleben die Haut.
  • EIGENSCHAFTEN: vegan, 3in1, reinigend, pflegend, energetisierend, cruelty free, Bio-zertifiziert, COSMOS Organic zertifiziert, Bio-Hanf, Bio-Hopfen
  • ANWENDUNG: Auf der feuchten Haut und im Haar aufschäumen und anschließend abspülen.
  • PRODUKTSERIE: GENTLEMEN'S ORGANIC - Kraftvolle und natürliche Pflege für Körper, Gesicht und (Bart-)Haar mit hochwertigen Inhaltsstoffen für einen souveränen Auftritt. Bio-Hanfsamenöl und Bio-Hopfenblütenauszug – das neue Dreamteam, das alles abdeckt, was Man(n) für ein gepflegtes, attraktives und natürlich gutes Aussehen benötigt. Die Kombination aus beruhigenden und energetisierenden Wirkstoffen sorgt für eine vitalisierte (Männer-) Haut.
Bestseller Nr. 8
Alcina Pflege und Kuren Glanzpflege-Creme 50 ml
  • Die Alcina Glanzpflge Haar-Creme regeneriert das Haar spontan und schützt vor schädigenden Einflüssen Für die tägliche Anwendung – beugt statischen Aufladungen des Haares vor
AngebotBestseller Nr. 9
GARNIER Wahre Schätze Haar-Maske/Haarkur für intensive Haarpflege/Wirkt Vitalisierend (mit Vitamin E, aus nativem Olivenöl - für sehr trockenes, beanspruchtes Haar) 1 x 300ml
  • Tiefenpflege als Intensivkur regeneriert ohne zu beschweren
  • Maske mit Olivenöl und mytischen Oliven - Ein traditionelles Schönheits-Geheimnis des Mittelmeers, um sehr trockenes, beanspruchtes Haar intensiv zu nähren
  • Die Haarpflege mit nativem Olivenöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und anti-oxidativem Vitamin E
  • Jeden Tag sind sie glänzender, unendlich geschmeidig und deutlich einfacher zu kämmen - Sie erstrahlen voller Schönheit
  • Lieferumfang: Haarmaske zur täglichen Anwendung, ohne Parabene, ohne Ausspülen, 1er Pack - 300 ml - GARNIER Für ein natürlich schönes Aussehen
Bestseller Nr. 10
Alcina Pflege+Kuren Haarspitzen-Fluid 30ml
  • Haarspitzen-Fluid sorgt dafür, dass Ihr Haar den Alltag glänzend übersteht Konzentrierte Wirkstoffe stärken die Haarspitzen gezielt mit wertvoller Pflege und Feuchtigkeit

Letzte Aktualisierung am 20.05.2022 / Affiliate Links * / Bilder von der Amazon Product Advertising API