Lange Haare Wiki

alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Haartyp

Mit der Kategorisierung in Haartypen wird die Beschaffenheit von Haaren beschrieben. Dabei lassen sich alle Haare in eine der 12 Kategorien einteilen, die von Typ 1A bis hin zu Typ 4C reichen. Dabei werden jedem Haartyp Eigenschaften zugeschrieben, die im Gros der Fälle zutreffen. Etwa wie fein oder dick die Haare sind, ob sie tendenziell eher spröde, trocken oder fettig. Diese Unterteilung in verschiedene Haartypen soll dabei helfen, die individuell beste Haarpflege zu finden. Beispielsweise empfehlen Experten bei fettigem Ansatz oft einen Leave-In-Conditioner, der lediglich ins handtuchtrockene Haar einmassiert wird. So soll erreicht werden, dass die Kopfhaut weniger stimuliert wird, als beim Auftragen und erneuten Auswaschen einer regulären Spülung. Denn genau das kann die Kopfhaut dazu anregen, noch mehr Talg und Fett zu produzieren, also, den genau gegenteiligen Effekt provozieren.

Zum Beispiel gilt langes Haar allgemein als splissanfälliger als kurzes, Locken eher als spröde, strapazierte Haare als glanzlos und schwer zu entwirren, feines Haar als kraftlos mit Tendenz zu statischer Aufladung und ohne Volumen, dicke Haare als trocken und störrisch. Es ist allerdings zu beachten, dass die Haarstruktur sehr individuell ist und zur Bestimmung des Haartyps lediglich grob verallgemeinert wird. Eine genaue Haaranalyse kann nur der Friseur eures Vertrauens vornehmen.