Die Grundig HS 5522 Warmluftbürste aus Keramik

Grundig ist ein sehr bekanntes Unternehmen, vor allem im Bereich Unterhaltungselektronik war es Jahrzehnte lang führend in Deutschland. Aber auch Kleingeräte für die Haushaltselektronik wie Haarschneider, Rasierapparate und Haartrockner gehörten und gehören seit jeher zu den Säulen der Marke. Kein Wunder also, dass sich Grundig auch mit Warmluftbürsten leicht tut.

Die Grundig HS 5522 ist eine vielseitige Warmluftbürste, die nicht nur Volumen in plattes, langes Haar zaubert, sondern auch dafür verwendet werden kann, um sich definierte Wellen zu stylen oder Lockenmähnen zu bändigen, indem ihr sie etwas glatt zieht. Der Name Grundig HS 5522 Keramik-Volumen und Lockenstyler ist also Programm.

Ob ihr euch einen Blowout wie frisch vom Friseur in Rekordzeit für Zuhause wünscht oder gleichmäßig fallende lange Haare, die wirken, als hättet ihr euch gerade die Spitzen frisch geschnitten. Ob ihr euren Haaren mit lässigen Wellen mehr Dynamik verleihen oder, genau das Gegenteil, eure Locken ein wenig glatt kriegen wollt - diese Warmluftbürste ist die Antwort.


Werbung *

Grundig HS 5522 Lieferumfang

Die Grundig HS 5522 Warmluftbürste ist ein Univeral-Styling-Talent, das für beinah alle Haartypen geeignet ist. Er bietet den Komfort eines Lockenstabes, eines Haartrockners, einer Rundbürste und eines Glätteisens in einem Gerät.

Im Lieferumfang dieser Multifunktionsrundbürste sind 3 unterschiedlich große Bürstenaufsätze enthalten. Alle drei sind mit einer Keramikbeschichtung versehen, wodurch die Wärme gut geleitet wird. Das beschleunigt die Haarpflege und das Stylen erheblich.

Die Wechselthermobürsten haben mit einem Durchmesser von 2,5 cm, 3,8 cm und 5 cm. Damit können glatte lange Haare in unterschiedlich dicke Wellen eingedreht werden. Während lockige lange Haare damit individuell wellig bis glatt gezogen werden können.

Die Highlights der Grundig HS 5522 Warmluftrundbürste

Die Warmluftbürste aus dem Hause Grundig bietet einige, nennenswerte Features, die für einigen Komfort beim täglichen Styling sorgen.

  • Trotz satter 1100 Watt-Leistung ist die Warmluftbürste angenehm geräuscharm.
  • Die Form der elektronischen Bürste ist ergonomisch, das Gewicht von knapp 1 kg gut ausbalanciert, sodass das Gerät gut in der Hand liegt.
  • Der Schalter zur Temperaturregulierung ist gut positioniert, sodass sich die Grundig HS 5522 auch während dem Einsatz komfortabel bedienen lässt.
  • Durch zwei Temperatureinheiten kann die Wärmeausstrahlung individuell angepasst werden.
  • Eine Kaltluftstufe ist vorhanden und kann festgestellt werden, um die Locken zu fixieren.
  • Nimmt man den Thermobürstenaufsatz ab, kann die Grundig Warmluftbürste platzsparend verstaut werden.
  • Das 1,80 m lange Kabel mit Drehgelenk erlaubt ausreichend Bewegungsspielraum.
  • Die Kunststoff beschichtete Spitze der Bürstenaufsätze erlaubt es, die Warmluftbürste bequem als Lockenstab zu verwenden.
  • Die Kunststoffborsten sind ausreichend lang, sodass auch dicke und lange Haare nicht aus dem Bürstenkopf rutschen.
  • Ihre Anbringung unterstützt die Kämmfunktion der Warmluftbürste, sodass sich beim Stylen und Trocknen keine Knoten bilden.

Was ihr vor dem Kauf der Grundig Warmluftbürste wissen müsst

Ihr erwerbt mit der Grundig HS 5522 eine nicht nur optisch ansprechend gestaltete, sondern auch funktional hochwertige Warmluftbürste. Allerdings solltet ihr dennoch ein wenig Übung im Umgang mit Warmluftrundbürsten haben. Denn dieses Modell verfügt nicht über eine automatische Rotierfunktion. Das Haarstyling bleibt bei der Grundig HS 5522 Warmluftbürste also Handarbeit.

Wie ihr mit der Grundig HS 5522 Frisuren zaubert

Benutzt unbedingt ein Hitzeschutzprodukt, bevor ihr euren langen Haaren mit der Grundig HS 5522 Warmluftbürste zu Leibe rückt. Besonders, wenn ihr sehr dickes, volles Haar habt, das ihr nur mit entsprechend hoher Temperatur bändigen könnt. Je länger eure Haare der Wärme ausgesetzt sind, desto wichtiger ist es, sie vor dem Einfluss der heißen Luft so gut es geht zu schützen.

Mittellange Haare, etwa Bobs, könnt ihr mit der HS 5522 Warmluftbürste von Grundig in wenigen Handgriffen perfekt in Form bringen. Setzt dazu - je nach Dicke eurer Haare - mit der kleinen oder mittleren Thermobürste oben am Haaransatz an, zieht die Bürste langsam aber konstant in Richtung der Haarspitzen und lasst sie dabei vorsichtig rotieren. Sowie eure Haarspitzen beginnen, sich auf die Rundbürstenaufsätze aufzufädeln, verweilt dort einen Moment.

Möchtet ihr lockiges Haar etwas zähmen, greift bei langen Locken am besten zum dicksten der Bürstenaufsätze. Auch hier setzt ihr am Haaransatz an, lasst aber die Bürste nicht rotieren, während ihr sie von den Wurzeln zu den Spitzen zieht. Ebenso könnt ihr auch verfahren, wenn ihr glatte lange Haare einfach etwas Volumen verleihen wollt. Alternativ könnt ihr eure Haare von der Spitze zum Ansatz hin auf die Rundbürste aufwickeln, sie zunächst warm, dann kurz trocknen, und dann die Bürste in Richtung Haarspitzen ohne Rotation herausziehen. Eventuell nochmals ausbürsten, fertig. Dabei kommt ihr ganz ohne Schaumfestiger und sonstige Stylingprodukte mit Tendenz zum Rückstände hinterlassen aus. Das sorgt auch für ein angenehmeres Gefühl an Haut und Haaren.

Um mit der Grundig HS 5522 Warmluftbürste Wellen oder Locken zu zaubern, teilt eure Haare zunächst in verschiedene Partien ein. Natürlicher wirken Locken übrigens, wenn ihr die Strähnen nicht direkt untereinander einteilt und aufrollt, sondern die Partien jeweils etwas versetzt von den darüber liegenden separiert. Dass sich dabei ein paar dickere, ein paar dünnere Strähnen ergeben, ist durchaus gewollt und unterstützt den natürlichen Look der gewellten und gelockten Haare. Den passenden Aufsatz wählt ihr je nachdem, wie dick oder dünn eure Haare sind - bei dicken, langen Haaren ist der Bürstenaufsatz mit dem größten Durchmesser empfehlenswert, bei glattem, dünnem Haar entscheidet die Wunschgröße der Locken, welche Aufsatz besser passt. Nun rollt ihr für Locken eure Haare von der Spitze zum Haaransatz hin auf und trocknet sie. Bevor ihr die Bürste entfernt, nutzt die Kaltluftfunktion. Sie fixiert die Locken noch besser. Für Wellen könnt ihr eure Locken mit der Bürste glattziehen, wenn ihr sie entfernt. Oder ihr wickelt die Haarsträhnen vertikal bzw. diagonal auf die Warmluftbürste auf. Nutzt auch hier unbedingt ein Hitzeschutzspray, bevor ihr euch ans Styling macht. Abschließend fixiert eure Locken mit etwas Haarwachs und Haarspray.

Noch mehr Tipps zu richtiger Pflege und Styling langer Haare mit einer Warmluftbürste, halten wir hier für euch bereit.

Für wen die Warmluftbürste geeignet ist

Die Grundig HS 5522 Warmluftbürste mit Lockenstab-, Glätteisen- und Trocknerfunktion ist wie gemacht für alle, die

  • beim täglichen Haarstyling Zeit sparen möchten.
  • mittellange bis lange Haare haben.
  • die Handhabung von Bürste und Haartrockner umständlich finden.

Die multifunktionale Warmluftbürste von Grundig ist sowohl für lockige, als auch glatte Haare geeignet und kann für dünne Haare ebenso gut verwendet werden, wie für dickeres Haar. Ein ungewöhnliches Styling-Tool, das wirklich für beinahe jede Haarpracht tolle Ergebnisse verspricht.

Die Grundig HS 5522 im Überblick

Leistung1100 Watt
Temperaturstufen2
Gebläsestufen2
Gewichtca. 1 Kilogramm (je nach Aufsatz)
Aufsätze3
Ausatzart

  • Thermorundbürste

  • ø 25mm für kleinere Locken und Wellen

  • ø 38mm für Volumen und Medium-Locken

  • ø 50mm für Volumen, Maxi-Locken und Wellen

Kabellänge1,80 m
Extras

  • Keramikbeschichtung

  • Drehbares Kabel

  • Aufhängeöse

  • einrastbare Kaltstufe

  • Abrollautomatik

  • Überhitzungsschutz

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


Werbung *