Lange Haare Wiki

alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ionentechnologie

Haartrockner mit Ionentechnologie produzieren im Betrieb Millionen negativ geladener Ionen, die positiv geladene Wassermoleküle aufspalten. Ein Ion ist eine Komponente, in die eine Chemikalie oder ein chemisches Molekül aufgespalten werden kann, und kann entweder positiv oder negativ geladen sein. Haare verfügen über sowohl positive als auch negative Ionen, das Wasser in feuchtem, gewaschenem Haar ist positiv geladen.

Durch die Ionentechnologie werden negative Ionen ausgeschüttet, die die H2O-Moleküle in kleinere Partikel zerlegen, wodurch diese schneller verdunsten oder verdampfen können. Aufgrund der Ionentechnologie braucht man also beim Haare trocknen nicht nur weniger Zeit, sondern man kann auch mit geringerer Hitze die Haare schonender trocknen. Negative Ionen brechen die Haarschäfte nicht auf, sodass das Haar geschmeidig und glatt bleibt.

Vor dem Einsatz eines Haartrockners mit Ionentechnologie kann die Verwendung eines passenden Conditioners die Vorzüge des Gerätes zusätzlich verstärken. Denn Spülung enthält positiv geladene Inhaltsstoffe, die sich an die negativ geladenen Ionen des Haares anheften. Dort verbleiben sie und stärken dessen Struktur. Die Ionen aus dem Haartrockner oder Glätteisen kann dabei helfen, dass Styling- und Pflegeprodukte noch effektiver wirken können und somit bessere Ergebnisse erzielt werden.